Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0071e71/wp-content/plugins/wp-guestbook/paged-guestbook.php on line 24
Schoko-Mousse-Au-Lat » Blog Archive » Arbeitstag 1

Arbeitstag 1

Mit Thierry verstehe ich mich sehr gut. Und mit seinen Katzen auch, was ja nicht selbstverständlich ist. Ich habe herausgefunden, warum das Haus so alt aussieht. Thierry hat es vor 5 Jahren fuer 71 000 Dollar gekauft.  Zum Vergleich: Die anderen Wohnungen hier kosten um die 150 000. Es war sehr verfallen und seit dem ist er damit beschäftigt es zu renovieren. Bzw. es renovieren zu lassen. Ich hab schon ein paar Bilder gemacht, aber irgendwie kann ich die Kamera nicht an dem Lapttopo anschließen. Immerhin funktioniert die Kamera selbst wieder, was ja auch schonmal nciht schlecht ist.
Gestern habe ich mich mit ein paar Mädchen aus dem Studivz getroffen, die auch gerade in Montreal sind. Das war sehr lustig, mal sehen, wies wird.

So, mein Arbeitstag. Gut, dass ich mir Notizen gemacht habe, sonst könnte ich jetzt gar nicht nachvollziehen, was ich heute alles geleistet habe! Mal sehen. Die 1. viertel Stunde habe ich damit verbracht, meinen Rucksack zu reparieren. Da ist nämlich leider der Reißverschluss ein bisschen abgerissen. Ich werde mich wohl von ihm trennen muessen und mir einen neuen kaufen muessen. Dann habe ich eine gute Stunde damit verbracht, Spider Solitair zu spielen. Manman, ich war schonmal besser! Bei Stufe Medium hab ich kein Spiel fertig bekommen. Ich hab immer höchstens einen Kartensatz zusammen bekommen. Schlimm. Und dann hat mein Chef angerufen. Er hat mich vergessen und ich soll  mir was über ISO 27001 durchlesen. Also habe ich die nächsten 4 1/2 Stunden damit verbracht dieses Zeug durchzulesen. Das ist so ein Sicherheitsstandard. Gibts seit letztem Jahr. Aber was genau Veridion (so heißt meine Firma, veridion.net, falls ihr euer Glueck versuchen wollt) macht, weiß ich immer noch nicht. Ich weiß nicht wies euch geht, aber wenn in meinem Büro jemand sitzen würde, den ich nicht kenne, würde ich ihn fragen, wer er ist. Nun, mit mir hat niemand geredet. Das lag aber nicht an mir, sondern da scheint prinzipiell Schweigepflicht zu herrschen.
Ich hatte, dem Stoff zu folge, den ich gelesen habe, ein bisschen die Befürchtung ich müsste irgendwo anrufen und irgendwelche Programme verkaufen. Also hab ich das Schweigen gebrochen und gefragt, was denn diese Firma eigentlich macht und was denn dann meine Aufgaben so sein werden. In einem mehr schlechten Englisch habe ich dann aber erfahren, dass die wohl Seminare geben. Die ich ja aufgrund von fehlendem Wissen nicht haltetn kann. Und was ich mache wissen sie auch nicht. Ich glaube sie wussten nicht einmal dass ich komme. Dabei ist die Firma gar incht so groß 7 Leute vll. Mal sehen. Morgen werd ich dann ja mal meinen Chef kennen lernen.

Wusstet ihr, dass es Oreo-Pudding gibt? Den muss ich mir kaufen! Hatte aber nichmal genug Geld fuerr ungesalzene Butter da. Sogar die Wurst ist hier gesalzen. Bä.

Und ich habe versucht, eine Handykarte zu bekommen. In Deutschland wurde doch gerade ein Gesetz erlassen, dass das Guthaben nicht nach einem Jahr verfallen darf. Hier verfällt es nach 20, spätestens 30 Tagen. Und man zahlt, wenn man anruft und wenn man angerufen wird. Also eigentlich immer. Da wird dann damit geworben, dass man am WE nicht zahlt, wenn man angerufen wird.

Und noch was tolles: Gestern Abend war ich weg. Und hier sind die Kneipen Rauchfrei!! Voll Toll. Und Montreal ist zwar eine Großstadt, aber trotzdem relativ sauber und vor Allem sicher! Es fahren zwar nur bis 1 Uhr nachts U-Bahnen, und es gibt sehr,sehr viele Obdachlose, aber gruselig ist es nirgends. Zumindest nicht da, wo ich so rumlunger.

Posted by: sonja | 19.09.2006 | 00:09
Posted in: QUEBEC

3 Kommentare »

  1. Wenn du dich all zu sehr Langweilst kannst Du ja fleißig posten. Oder einfach mal auf http://go.icq.com vorbei schauen. :-) – Wenn du einen Rechner bekommst….

    Kommentar von Morty — 19. September 2006 @ 09:23
  2. Was machst Du jetzt eigentlich?!

    Kommentar von Morty — 22. September 2006 @ 16:39
  3. Ich uebersetze den ISO 27001, den Standard fuer Informationssicherheit, vom Englischen ins Deutsche. Zumindest erstmal die naechsten 3 Wochen. Wenn ich bis dahin fertig bin. Aber ich hab ja die Hoffnung dass so nach der 10. Seite irgendwann leichter wird..

    Kommentar von sonja — 22. September 2006 @ 21:39

Kommentare als RSS TrackBack URI

 

Einen Kommentar hinterlassen