Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0071e71/wp-content/plugins/wp-guestbook/paged-guestbook.php on line 24
Schoko-Mousse-Au-Lat » Blog Archive » Die erstens-zweitens-Regel

Die erstens-zweitens-Regel

Die Erstens-Zweitens-Regel besagt, dass 1. alles anders kommt und 2. als man denkt. Das witzige bei der Regel ist, dass man bei 2. anfangen muss. Ich muss ja erst sagen, was ich dachte, bevor es anders kam.
2.: Ich dachte…
…dass wir am Donnerstag die Friteuse einweihen und Pommes essen,
…dass Kaugummis zum kauen sind,
…dass ich am Freitag Quebecoischen Volkstanz mache,
…dass ich die ewige Diskussion, warum die Menschen so schlecht sind hinter mir haette
…dass ich am Samstag ausschlafe und meinen Bericht schreibe,
…dann, dass ich am Sonntag meinen Bericht schreibe,
…dass ich es schaffen wuerde, ein paar sehr geile Bilder hochzuladen.

1.: was anders kam:
Wir haben die Friteuse nicht eingeweiht, sondern sind aufs Lichterfest. Thierry, seine Cousine, ihre 9jaehrige Tochter, noch ein Freund und ich. Da waren lauter verrueckte Leute, die mit blinkenden Lichtern rumgelaufen sind, eine witzige Rutsche und natuerlich ein Openairkonzert. Das wird durchgezogen, egal wie kalt es ist. Das witzige ist, dass dann staendig alle am rumhuepfen und tanzen sind, um sich warm zu halten. Und es gab ein ordentliches Feuerwerk, nicht so was popliges wie an Silvester! Wir sind auf die Eislaufbahn und am Rand war der Schnee aufgehaeuft. Und wenn man anlauf nimmt und sich Flach in den Schnee fallen laesst, nennt man den Abdruck Kaugummi! Ich hoff ich schaffs mal das Video einzustellen. Zu lustig!
Am Freitag wollte Thierry mich zu einem Quebecschen Volkstanzabend mitnehmen. Das wollten wir schon seit 3 Monaten machen. Leider hat er sich im Datum vertan und da war nix. Wir sind statt dessen in eine Jazzbar, aber die war auch ziemlich cool, und so sind wir doch noch zum Tanzen gekommen. Vorher waren wir bei einem seiner Freunde zum Essen eingeladen. Und ich wurde mal wieder gefragt, warum die Menschen Krieg fuehren und er dachte, als er 7 war und Weltkrieg, dass wenn er alt ist, Frieden herrscht und jetzt ist im Irak schon wieder Krieg und ob ich das nicht deprimierend Finde und die Menschen sind so schlecht und alle, die an Gott glauben sind boese und alle Religionen sind gegeneinander und blabalbalbalbalbalba. Da kann man nur sitzen und waren, bis es vorbei ist.
Am Freitag Abend habe ich mich dann kurzerhand entschlossen, am Samstag Snowboarden auf dem Mont Tremblant zu gehen. Im Es-Lebe-Das-Studivz hat einer geschrieben, dass er gehen will und da der letzte Versuch so ins Wasser gefallen ist und der Mont Tremblant das schoenste Skigebiet weit und breit sein soll und SCHNEE lag, dachte ich, es waere besser, aus Kanada nicht abzuhauen, bevorich nicht Skifahren war. Ich war dann Snowboarden und was soll ich sagen, ich bin ein Naturtalent..
Und gestern habe ich dann endlich mal ausgeschlafen und mit Hang Ballkleider ausprobiert (hier gibt es so viele Laeden, die nur Ballkleider verkaufen). Wir haben deprimiert festgestellt, dass wir uns wohl in den falschen Kreisen bewegen, als dass es sich lohnen wuerde, dass wir uns solche Kleider kaufen..
Und ich habe wegen all diese Aktivitaeten mal wieder nicht geschafft, Bericht zu schreiben und Bilder hochzuladen. Und emails schreiben, ich weiss. Naechste Woche bin ich in Deutschland, da wirds vll wieder besser.

Posted by: sonja | 26.02.2007 | 20:02
Posted in: QUEBEC

4 Kommentare »

  1. Du solltest wirklich das Java-Programm verwenden. Damit hast du ratz fatz die Bilder hochgeladen.

    Kommentar von Morty — 26. Februar 2007 @ 20:48
  2. Ja, aber dazu muss ich sie auch erstmal von der kamera holen und anschauen..

    Kommentar von sonja — 26. Februar 2007 @ 21:10
  3. peinich so was.

    ist das einer dieser so genannten blog? behaltet doch euer langweiliges leben fuer euch slebst

    Kommentar von depp — 10. März 2007 @ 00:56
  4. hihi, ich glaube, das ist der daemlichste kommentar, den man auf einen blog schreiben kann.

    Kommentar von sonja — 12. März 2007 @ 18:14

Kommentare als RSS TrackBack URI

 

Einen Kommentar hinterlassen