Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0071e71/wp-content/plugins/wp-guestbook/paged-guestbook.php on line 24
Schoko-Mousse-Au-Lat » 2007 » März

Insolvenz und Rauchverbot

Hihi. Ich bin total wichtig. Es läuft ja immer noch dieses Schuhprojekt. Ich sollte für die jetzt herausfinden, warum sie die eine Frima nicht mehr erreichen können. Ganz einfach: Die Firma ist seit 2005 insolvent. Nur hatten sie wohl noch vor ein paar Monaten Kontakt mit denen. Ich weiß nicht genau, ob die jetzt schon was ausgehandelt hatten, aber die Email klang ziemlich besorgt und jetzt will er mich anrufen und ich bin total in der Geschäftswelt!

Außerdem war ich bei dem Chef vom Cafe, in dem ich meine Livebar aufmachen will. Und der sagt immer einfach zu allem ja und amen. Total witzig.

Und: Die deutsche Regierung soll sich mal nicht so anstellen. Was haltet ihr denn von dem Nichtrauchergesetz? Ich finds total  klasse. Weil es nicht brennt in den Augen, weil es nicht ziept in den Haare, weil es so gut riecht nach.. naja. Aprikosenduft wird wohl nicht aus Mangel an Rauch entstehen, aber es ist schon sehr angenehm. Aber setzt es doch bitte einfach durch und nicht mit einem extra Raum und die kleine Kneipe an der Ecke darf und der Bundestag darf auch und blabla. Das Cafe zum Beispiel könnte gar keinen extra Raum für Raucher machen, da ist einfach kein Platz. Warum wird denn hier nicht einfach mal was durchgesetzt, ohne dass es eine Millionen Sonderfälle gibt??

Posted by: sonja | 03-29-2007 | 07:03 PM
Posted in: Projekte Meinerseits | Comments (2)

aufräumen

Sonja sagt: Aufräumen ist total dämlich und nutzlos. Immer wenn ich aufräume, räume ich die Sachen, von denen ich wüsste wo sie rumliegen würde die Unordnung weiterhin herrschen, wohin, wo ich denke, dass ich mich logischer Weise daran erinneren werde. Nur denke ich hinterher nie wieder so logisch und finde die Sachen dementsprechend auch nicht. Und gestern habe ich mein Zimmer geputzt und um den Anblick des perfekt geputzten Zimmers abzurunden, habe ich auch mein Schlafsofa, aufdem ich z.Zt. aufgrund mangelnder Matratze schlafe, eingeklappt. Saudämliche Idee. Da komme ich nachts um 1 heim und muss mein Bett noch machen!

Posted by: sonja | 03-26-2007 | 06:03 PM
Posted in: Sonja sagt | Comments (0)

Wie man sich in Deutschland eingewöhnt

Ich habe Probleme beim Bezaheln. Immer wenn ich einen Preis sehe, habe ich das Gefühl ich müsste den irgendwie umrechnen. Also erst tax drauf und dann x0.65. Das mit den Tax geht gedanklich recht schnell. Aber ich habe immer das Gefühl, dass ja alles viel billiger ist, als ausgeschrieben. Ist es aber gar nicht mehr.
Und die Ampelschaltung finde ich auch doof. In Kanada schaltet die einfach um, sobald die andere Seite rot hat. Es macht auch überhaupt keinen Sinn so lange rot-rot-Phasen zu haben. Wobei Hof vll ein Extrembeispiel für dämliche Ampelschaltungen ist.
Alle sprechen deutsch. Klingt logisch, aber irgendwie hat es schon Spaß gemacht, sich auf einer fremden Sprache zu verständigen. (v.a. als Moritz da war, der konnte nämlich kein Wort Französisch, darüber haben Thierry und ich uns immer lustig gemacht, hihi) Aber ich habe mich vom Sprachverhalten so daran gewöhnt ständig Sachen umschreiben zu müssen. Und jetzt kann ich immer einfach alles sagen.
Aber das schwierigste ist die Freundlichkeit. Und gerade in der Bibliothek wurde ich angeschnauzt, wie ich mir das denn vorstelle, dass wenn ich eine DVD ausleihe und dafür bezahle und diese DVD dann kaputt ist, dasss ich dann bei der nächsten DVD nicht zahlen muss. Damit muss man halt rechnen, wenn man sich eine DVD ausleiht.

So, und jetzt noch ein paar Bilder:

DSCN8657.JPG

Den Schneemann habe ich leider nicht gebaut, der Stand da so rum.

DSCN8568.JPG

Schneesturm. Das war 2 Tage bevor ich geflogen bin.

DSCN8597

Da hat Thierry 4 Augen. Hihi

DSCN8620.JPG

Brooklyn wollte nicht, dass ich meine Sachen einpacke. Süß, oder?

DSCN8634.JPG

So, das sind jetzt selbstgebaute Schneemänner. OK, der von Marguerite und Zoé ist vielleicht größer, aber meiner ist auch nicht schlecht, find ich.

Posted by: sonja | 03-24-2007 | 01:03 PM
Posted in: Allgemein | Comments (0)

Mobiltelefonvertrag

Ich bin bei callmobile und kanns nur empfehlen. Kurz die Vorteile:

14 ct/sms egal welches Netz,
12 ct/Anruf egal welches Netz,
kein Mindestverbrauch,
keine Grundegebühren. (Wenn man in 3 Monaten weniger als 6 Euro verbraucht, wird 1 Euro Kontoführungsgebühren erhoben, aber da kann man sich ja nicht beschweren.)
Man kann seine Nummer kostenlos mitnehmen, muss nur für seinen bisherigen Anbieter zahlen. Ansonsten kann man sich auch die letzten 5 Stellen aussuchen, sofern sie noch frei sind. Find ich voll toll.

Der Nachteil: Man bekommt nur die Karte, kein Handy. Aber die gibts ja gebraucht wie Sand am Meer.
Bevor sich jemand anmeldet, gebt mir bescheid! Dann krig ich nämlich 5 Euro Guthaben (kann ich grad gut gebrauchen, meins ist fast leer!!)

Posted by: sonja | 03-23-2007 | 05:03 PM
Posted in: Tipps meinerseites | Comments (4)

Das mit der Bandsuche ist gar nicht so leicht! Ich dachte halt, es muessen doch irgendwie auch hin Hof millionen von Schülern rumlaufen, die ein bisschen Musik machen wollen. Aber die machen natürlich alle Matal und so einen Krach. Ich war in der Musikschule, der hat gemeint es gab eine Band, aber die hat sich jetzt gerade wegen Abitur aufgelöst. Ich habe gerade ein bisschen das Gefühl, dass dieses Projekt scheitern wird.
Übrigens liegt hier Schnee.
Und ich habe hunger.

Apropos hunger. Thierry hat mir geschrieben, dass er gerade 15 Tage fastet. 8 hat er schon. Das geht ja allein vom Schokoladenmininmalkonsum her bei mir nicht!

Posted by: sonja | 03-21-2007 | 01:03 PM
Posted in: Projekte Meinerseits | Comments (1)

keine bilder

Das geht nicht. Jetzt bin ich gefrustet.
Aber Ende der Woche habe ich einen Laptop, dann gehts wieder .
Nur, jetzt hätte es halt so gut gepasst, weil ich halt JETZT genau 2 Wochen in Deutschland bin und noch sehr schöne Schneemannbilder hätte..
Komisch. 2 Wochen bloss. Und es kommt mir schon so lange vor.

Posted by: sonja | 03-19-2007 | 04:03 PM
Posted in: Allgemein | Comments (0)

Das Livemusikbarprojekt.

Also erstmal kurz vorweg: Fenster sind sowohl Schalldichter als auch Waermeisolierender, wenn sie tatsächlich zu sind und nicht nur so aussehen. Ich habe 3 Nächte gebraucht, um das heraus zu finden…
Ausserdem gibt es in Montreal ULTRA viele Bars, in denen Livemusik gespielt wird. In Hof geht diese Zahl stark gegen Null. Also, meine Idee: Livebandbar aufmachen.
Ich war am Montag (weil ich ja beim Umzug jegliche Unterhaltungsmedien vergessen habe) in der Bib und habe mir ein Buch ausgeliehen. Weil ich aber ganz dringend aufs Klo musste, also ganz schnell nach Hause wollte, musste ich auch ganz schnell ein Buch aussuchen. Ich habe mir also einfach eins gegriffen und es ausgeliehen. Ist gar nicht so schleht. Es geht um eine 24-jährige, die von ihrer doofen Cheffin gefeuert wird und dann arbeitslos ist und auf diesen SUPERSUESSEN Kerl trifft und so weiter. Aber ihre Mutter sagt ihr, sie soll doch selbst eine Firma gruenden, weil sie mit 12 eine Modern Dance Gruppe gegruendet hat, weil nur Ballett angeboten wurde. So. Das ist bestimmt ein Zeichen. Nein, ist es nicht. Aber ich bin trotzdem zu diesem Cafe hin und hab gefragt, ob die denn nicht, wo sie doch sowieso um 7 zu machen, abends vermieten wollen, damit ich da eine Jazzbar oder sowas einrichten kann. Und ich habe mir schon sehr viele Argumente ausgedacht, warum man das machen muss und auch schon andere Cafes rausgesucht, wo man das auch machen koennte.
ABER dann habe ich den Chef getroffen, der sehr viel juenger war, als erwartet, der auch sehr viel netter war als erwartet und der gemeint hat, er will das auch, am besten zum Geburtstag anfang April und wenn das nicht klappt dann wann anders, einmal im Monat, er ist da voll dabei. Na, das war ja mal easy. Jetzt brauche ich nur noch eine Band, und einen Plan..

Ausserdem läuft ja das Schuhprojekt noch. Und ich muss fuer das Buch, das mein Chef geschrieben hat, einen deutschen Verlag finden, der das uebersetzen will. Und das alles bei so einem doofen Stundenplan.. (habe ich schon erwähnt, dass ich einen doofen Stundenplan habe und dass Hof doof ist und ueberhaupt alles? Ausser meiner wohnung?)

Posted by: sonja | 03-15-2007 | 12:03 PM
Posted in: Projekte Meinerseits | Comments (3)

Loecher in der Wand

Ein Tipp von Anne, bzw. Annes Paps, aber sehr nuetzlich: Wenn ihr loecher in der Wand habt, kann man die einfach mit Klopapier zustopfen. Geht total gut und sieht man bei weissen Waenden und weissem Klopapier nicht!

Posted by: sonja | 03-12-2007 | 06:03 PM
Posted in: Allgemein | Tipps meinerseites | Comments (0)

Lebenszeichen

So, ich geb jetzt mal ein Lebenszeichen aus Hof von mir!
Ich bin hier sehr gut angekommen, wenn auch nicht alles so gelaufen ist wie geplant (danke mal kurz an family und anne und annika und julian!) Ich habe die wahrscheinlich schoenste Wohnung in Hof! Meine Mitbewohnerin habe ich leider nur fuer eine halbe Stunde kennen gelernt, aber ich glaub das wird ganz lustig. Besuchen koennt ihr mich gerne alle auf einemal (hab genug platz) aber erst in 4 Wochen, hab naemlich momentan noch keine Matratze..
Ausserdem habe ich kein Internet, keinen Fernseher, keine CDs, keine Lesebuecher, keine Nahrung, aber zumindest an den letzten beiden Sachen werde ich jetzt gleich mal was aendern, deswegen muss ich auch schon wieder los, hier haben die Laeden ja weder Sonntags noch bis um 11 offen, wie ichs sonst gewohnt bin. Ausserdem sind die Geldscheine kleiner, die Geldstuecke auch, die Strassen so kurvig, die Haeuser so spitz, das Wetter so warm, die Luft ganz anders, die Gilmore Girls sprechen wieder deutsch, die Leute sind pampig…. aber sonst gehts mir gut :)
Ich mache gerade einen Kurs ueber Konfliktmanaegment, jetzt kann ich noch genauer definieren, was mein Chef falsch gemacht hat, toll

Posted by: sonja | 03-12-2007 | 06:03 PM
Posted in: Allgemein | Comments (0)

fliegen

Wenn ihr einen langen Flug vor euch habt, macht die Nacht vorher durch! Es wirkt wirklich. Man schlaeft nicht besser, denn man hat ja nicht mehr Platz im Flugzeug nur weil man muede ist, aber man schlaeft laenger in einem Halbschlaf. Die Zeit vergeht auf jeden Fall schneller. Denn natuerlich war von den 200 Plaetzen ausgerechnet mein Fernseher kaputt..
(Wozu gibt es eigentlich diese Nackenkissen? Wende ich die falsch an, oder helfen die tatsaechlich nicht??)

Posted by: sonja | 03-08-2007 | 01:03 AM
Posted in: Tipps meinerseites | Comments (1)

« Previous Entries