Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0071e71/wp-content/plugins/wp-guestbook/paged-guestbook.php on line 24
Schoko-Mousse-Au-Lat » Blog Archive » Selber schuld

Selber schuld

Tja, wer nicht auf Hofer Filmtage geht, ist selber Schuld!
Ich war bis jetzt in 3 Vorstellungen, 5 Filmen, von denen mir nur einer nicht ganz so gut gefallen hat.
1. Petit Poucet: ein netter kleiner französischer Kurzfilm.
2. Broken English: Frauenfilm würd ich sagen. Gute Schauspielerin, aber ich hatte mir mehr erhofft.
3. Dance for All: die weltbeste Dokumentation. Dance for All ist ein Projekt in den Townships von Südafrika. Philis – ehemals berühmte Balletttänzerin – und ihr Mann haben eine Ballettschule in den Townships von Südafrika eröffnet. Finanziert wird das Projekt hauptsächlich über Spenden. Ziel ist es den Kindern in den Townships später die Möglichkeit zu geben, mit dem Tanzen selbst Geld zu verdienen, und bis dahin etwas zu tun zu haben und nicht auf der Straße herumhängen zu müssen. In der Doku werden so 4 Jugendliche begleitet, wie sie leben, aus was für Verhältnissen sie kommen, wie sie unterrichten und natürlich wie sie tanzen. Sehrsehr cooler Film mit gutem Soundtrack von Musikern aus den Townships!
4. Thuwabohu: Ein netter Kurzfilm über einen Jungen, dessen Großvater stirbt, während er ein paar Tage bei ihm verbringt und wie er damit umgeht. Ganz witzig.
5. Nichts geht mehr: Sauwitziger Film, das Kino hat sich gekringelt vor Lachen! Es geht um zwei Brüder (einer bräver, der andere sieht alles eher locker), die aus Spaß Nachts die Ampeln anmalen (wie ich später erfahren habe: mit Joghurtfarbe) und damit am nächsten Tag ein riesen Verkehrschaos verursachen. Weil sie von der Polizei verfolgt werden, fahren sie nach Hannover und tauchen da unter. Der Film ist vom ZDF gesponsort und wird dann wohl irgendwann da laufen, sollte auf jeden Fall angeschaut werden!!

Bei 3., 4. und 5. waren die Regisseure dabei und man konnte Fragen stellen und sich mit denen unterhalten. Beim letzten wars ganz interessant, der hat so ein bisschen erzählt, wie er zu der Musik gekommen ist, dass der Stau nur am PC gebastelt wurde, was alles in Köln, Bochum oder Hannover gedreht wurde und wie schwierig es war, ein passendes Haus zu finden, das nicht zu hoch und nicht zu niedrig ist, um von da aus die Skyline zu filmen.

Vll habt ihr ja Glück, und die Filme kommen doch noch in die Kinos (Dance for All und Nichts geht mehr). Die Verhandlungen laufen bei beiden.

Heute Abend ist After-Show Party mit Giulia Siegel (Tocher von Ralf Siegel). Let’s Fetz.

Posted by: sonja | 27.10.2007 | 16:10
Posted in: Allgemein

1 Kommentar »

  1. [...] Das schreiben andere Seiten über “Giulia Siegel”:Die Promi KocharenaDie Sommerparty geht weiter !LUXURIOUS FAIR 2008 PARTY by Michael AmmerProSieben: Trainingsbeginn für Stars auf EisSelber schuld [...]

    Pingback von Sexy Giulia Siegel Dance Musikvideo — 5. August 2008 @ 00:06

Kommentare als RSS TrackBack URI

 

Einen Kommentar hinterlassen