Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0071e71/wp-content/plugins/wp-guestbook/paged-guestbook.php on line 24
Schoko-Mousse-Au-Lat » Blog Archive » Verplant? Ich? Never..

Verplant? Ich? Never..

Am besagtem Dienstag, als ich meine letzte Hausarbeit abgegeben habe, habe ich noch 1,5 Stunden an der Uni dran gearbeitet. Ich hab mein Fahrrad abgeschlossen und kann mich daran erinnern, dass ich den Schluessel in meine Tasche gepackt habe. Als ich raus bin hab ich den Schluessel nicht mehr in meiner Tasche gefunden. Weil ich ihn im Schloss hab stecken lassen. Wozu mache ich mir ueberhaupt die Muehe, mein Fahrrad mit 2 Schloessern abzuschliessen?? Einer Freundin wurde nur eine Woche vorher ein abgesperrtes Fahrrad an der Uni geklaut.
Ich fahr mit dem Fahrrad zur Arbeit. Heute hab ich beschlossen, nach der Arbeit noch schnell was zu Essen einzukaufen. Ich bin also hinterher heim, hab mich bei Sharon ein bisschen ueber meine Cheffin ausgelassen, und hab mich dann fuer JazzDance fertig gemacht. Ich konnte meinen roten Helm nicht finden, und mich auch nicht daran erinnern wo ich ihn hingetan habe, weil ich mich ja gleich mit Sharon unterhalten habe. Dann ist mir eingefallen dass ich ihn mitsamt rad beim Shoppingcenter abgeschlossen habe. Ich bin also hingelaufen, habs abgeholt, zu JazzDance, alles gut. Bin hinterher heim, und kann die Tuer nicht aufsperren, weil mein Schlussel weg ist. Ich zurueck zum Shoppingcenter, nichts, hab den ganzen Weg zum Studio abgesucht, nichts. Nach uns sind ein paar Ju-Juitzuer in der Halle. Ich hab ja auch Jui-Juitzu gemacht, aber wir haben nie in einer seltsamen Sprache gebetet. War ja sehr interessant, aber meinen Schluessel hatten sie auch nicht.
Auf dem Rueckweg ist mir eingefallen, dass K-Mart noch offen haben koennte und vielleich jemand den Schluessel da abgegeben hat. Kann ja sein. Es gibt ja nette Menschen hier. Und so geschah es just dass mir genau am Eingang ein Security ueber den Weg laeuft:

Ich: Excuse me
Er: How you doin
Ich: If I lost something, is there somewher where someone might have handed it in?
Er: What have you lost? Not that I found anything, but I could have a look around
Ich: My Keys
Er: Um, was it just one?
Ich: No, a bunch of keys, about 7
Er: Anything else?
Ich: a green koala
Er: mhm
Ich: You have them????
Er: Yup.

Letzte Woche hat eine Frau ihre Autoschluessel verloren, die hat sie nicht mehr gefunden. I am SO lucky.

Mal sehen wie lucky ich bin mit meiner Visumsbewerbung. Die ist heute endlich rausgegangen.
So, jetzt habe ich gerade meine Sandwiches im Grill etwas schwarz werden lassen. Ml sehen wie verplant ich in meiner Pruefung bin. Muss am Freitag noch PR schreiben. Brauche inzwischen nur noch 2 Punkte um zu bestehen. Aber ich wollte die Zeit die ich jetzt mit schreiben und Bilder hin und her laden verbracht habe, mit lernen verbringen. Naja. Apropos Bilder:

Am Sonntag war ich erst bei einem Beachvolleyball Training, dann Beach Volleyball Competition, dann schwimmen (jap, that’s the real life), dann Sculpture-by-the-sea walk. Und das besondere: Ich bin an dem Tag wahrscheinlich einer von etwa 2% der Menschen an der Kueste Sydneys der KEINEN SONNENBRAND bekommen hat. Take that, scin cancer! Bin sehr stolz. Und hier ein paar Bilder.

PB150173.JPG
DSC00195.JPG
DSC00201.JPG
DSC00198.JPG
DSC00199.JPG
DSC00200.JPG

Nachdem ich den Strohhalm aufgenommen hatte, war mein Akku leer. (Verplant? Ich?) Wie toll ist es da doch eine Handycamera zu haben.
Der Strohhalm zeigt auf jeden Fall die Ironie, dass Australien von Wasser umgeben ist, es aber troztdem nicht genug Trinkwasser gibt. (Die Flaggen im Hintergrund zeigen, dass der Wind ein Kuenstler ist, aber das finde ich doof)
Die Hinweisschilder waren in der Tat sehr unauffaellig und sollten es auch sein. Unauffaellig auf das offensichtliche hinweisen, glaub ich. Die meisten sind dran vorbei gelaufen.
Das Gruene Etwas war mein persoenlicher Favourite. Ein Windspiel, was man auf dem Bild natuerlich nicht sieht..
Der Stein hat gezeigt, dass er aussen glatt und innen rauh ist. Da war irgendeine Analogie zu Gefuehlen, aber ich habs vergessen.
Und die Dominosteine. Zeigen nicht den Fall der Mauer, sondern den Dominoeffect, den die GFC (Global Financial Crisis) ausgeloest hat.
Soviel dazu. Ich muss jetzt schlafen, und morgen frueh aufstehen, und PR lernen.

Posted by: sonja | 17.11.2009 | 22:11
Posted in: Sydney

4 Kommentare »

  1. Hm, aus so vielerelei Gründen *seufz*
    Und jetzt werde ich der Sonne zuschauen wie sie mein Auto von selbst abtaut….

    Kommentar von MI2 — 20. November 2009 @ 19:43
  2. Bist du sicher, dass der grüne Koala keine Eigenleben führt?

    Kommentar von m. — 26. November 2009 @ 22:09
  3. Haha, ja, ich habe ihn inzwischen am Strand verloren und wieder gefunden… Ich glaube er ist einfach ein bisschen rumgelaufen.

    Kommentar von sonja — 27. November 2009 @ 07:10
  4. am Montag hatte ich auch meinen verplanten Tag. Ich habe um 18.45 noch schnell meine Nudeln runtergeschlungen und bin danach zum Chor gerannt. Völlig fertig kam ich da an und schaute in das belustigte Gesicht meiner Chorleiterin die mir sagte, dass ich ne halbe Stunde zu früh bin. Das ist mir wirklich noch nie passiert! Da hätte ich mich mit den Nudeln wirklich nicht so beeilen müssen.

    Kommentar von Anne — 29. November 2009 @ 04:33

Kommentare als RSS TrackBack URI

 

Einen Kommentar hinterlassen