Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0071e71/wp-content/plugins/wp-guestbook/paged-guestbook.php on line 24
Schoko-Mousse-Au-Lat » 2010 » August

Salut

Isch biin in Paris.
Wir waren 4 Stunden zu frueh am Flughafen (weil Jo sich in der Zeit vertan hat), aber haben dann vor lauter warten vergessen uns zum check in anzustellen. Fuer Chalsea und mich nicht schlimm, weil wir dann die Schlange ueberspringen durften, aber Jo musste zurueck zum Hotel weil sie das Bild fuer ihren Neffen vergessen hatte, und kam etwa 30sec vor schalterschliessung an.
Mein Deutsch ist grad schlecht, die franzopesische Tastatur ist furchtbar und ich hab auch fast keine Zeit mehr. Aber: gestern wurden wir von echten Vampieren zu einem Jazz Konzert eingeladen!!!

Posted by: sonja | 08-13-2010 | 09:08 PM
Posted in: Allgemein | Comments (1)

Relax, take is eeeaaasyy

Rom ist voll toll!! Jetzt wo wir da sind..
Wir haben dann ja doch das Zimmer gebucht, das ich vorgeschlagen hatte, und sind jetzt 2 min Fussweg vom Vatikan entfernt in einem top B&B mit eigenem Badezimmer untegebracht (obwohl wir gar nicht dafuer gezahlt haben).
Das mit dem Herkommen war noch ein bisschen schwierig, weil wir erst zu spaet eingecheckt haben, und dann am falschen Flughafen waren, Chelsea hat dann aus Versehen ihren Pass in den Muell geworfen vor Stress, aber wir haben wir doch noch den richtigen Flug bekommen. Es ist doch sehr aufregend mit Jo zu reisen! Aber sie kennt sich dafuer hier in der Stadt aus und ist unser Reisefuehrer, das hat auch was.
Heute waren wir schon oben auf der Basilika und sind aus Versehen am Grab von Paul dem Papst vorbei gelaufen, ups.
In der Pizzeria sass dann eine Reisegruppe neben uns, der eine war Australia und macht gerade Austausch am Gym Herzogenaurach. So klein ist die Welt.

Posted by: sonja | 08-10-2010 | 02:08 AM
Posted in: Allgemein | Comments (0)

Bevor ich wieder das Land verlasse

Fünf Wochen in Deutschland und schon:
Diplomarbeit abgegeben (WOOP)
Mamas Auto kaputt gefahren (ups)
Mamas Auto wieder repariert (sagen wir, angerepariert)
den Kölner Dom erklummen (zu Fuß, ohne Lift)

Freunde aus Australien sind jetzt nach Köln gekommen, und wir fliegen dann morgen weiter nach Rom, Paris, Amsterdam. Sie sind absolut begeistert von Currywurst und finden es toll, dass wir Deutsche kleine Spieße zu unseren Pommes bekommen. Und ich find es toll, dass sie mich absolut organisiert aussehen lassen. Seit etwa 2 Stunden versuchen sie ein hotel in Rom zu bekommen. Ich hatte ja eins in der Innenstadt innerhalb von einer halben Stunde gefunden mit Frühstück und so. Aber: es hatte kein eigenes Bad. Tjuja. Hihi, ich glaube sie bereuen es, dass ich das Zimmer in Köln gebucht habe: 6er Zimmer in der Jugendherberge. Ich bin jetzt fertig zum weggehen und heute Abend gehen wir auf eine White Party und alle müssen sich weiss anziehen.

Hoffentlich gibts gleich was zu essen.

Posted by: sonja | 08-08-2010 | 05:08 AM
Posted in: Allgemein | Comments (1)