Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0071e71/wp-content/plugins/wp-guestbook/paged-guestbook.php on line 24
Schoko-Mousse-Au-Lat » 2011 » Januar

Die Sache mit der Diplomarbeit

Mein Erstkorrektor hat mir eine 1,7 auf meine Arbeit gegeben. Thema der Arbeit war “Foreign Real Estate – A comparison of the process of buying property in Germany and Australia (NSW). ”
Hier seine Begründung:
1. Er hätte gerne eine Kaufempfehlung mit Preisangabe gehabt.  Denk mal drüber nach wie bescheuert diese Forderung ist. Ich möchte ein Auto kaufen, sag mir wie viel es kostet. Ich habe mich auf 12 Seiten darüber ausgelassen, welche Faktoren in den Preis mit reinspielen.
2. Manche Begriffe haben im Glossar gefehlt und er hätte die Zusammenhänge erst zu spät verstanden. Gut, das Begriffe, die mir geläufig waren gefehlt haben, gestehe ich ein. Aber das Thema ist nicht linear, und deswegen auch nicht linear logisch aufeinander aufbauend erklärbar. Er hat sogar zugegeben, dass es komplexer ist als er gedacht hatte und dass er beeindruckt war, wie ich dennoch einen guten roten Faden in die Arbeit bekommen habe.
3. Blöder Zeitpunkt. Meine Arbeit war die erste Arbeit die korrigiert wurde,  nachdem Kritik aufkam, dass die Arbeiten generell zu gut benotet werden. Zwei Monate früher wäre es eine 1,3 geworden. Aber ich habe 1,5 Jahre Recherche Arbeit eingebracht (was laut ihm eine wesentliche Stärke der Arbeit war), ich habe sie komplett auf Englisch geschrieben (was er einem BWLer nicht zugetraut hätte) und sie ist wirklichwirklich gut geschrieben (was ihm auch positiv aufgefallen ist)! Es gibt sicherlich genug andere Arbeiten die man schlecht bewerten kann. Manno.
Meine Zweitkorrektorin hat mir dann die 1,3 gegeben. Also bin ich doch noch ganz zufrieden. (OK, es mag außer mir niemanden interessieren, welche Note ich habe, und ich habe ja auch so einen Job bekommen, aber mich halt schon)

Nun. Habe ich eine Email bekommen. Von der Deutsch-Australischen Handelskammer. SIE WOLLEN MEINE ARBEIT VERÖFFENTLICHEN!! Für 65 Euro kann man sie als PDF herunterladen. Ich bekomme 50%. Ob das OK für mich sei.
Ich könnte quiiieeeehiiietschen.

Posted by: sonja | 01-18-2011 | 05:01 AM
Posted in: Allgemein | Comments (98)

vorgeträumt

Manchmal passieren einem echt interessante Sachen.
Gestern war ich mit einer Freundin in Erlangen weg, und habe danach bei ihr übernachtet (das ist noch nicht die interessante Sache). Auch uninteressant ist, dass ihr Freund scharcht. Also, richtig schnarcht. Ich bin so gegen halb 8 aufgewacht und dachte mir dass das ja gar nicht geht und ich lieber heim fahre. Just in dem Moment drehte sich der Schnarcher auf die Seite und hörte auf zu schnarchen. Ich dachte mir also prima, kann ich ja doch noch ein bisschen schlafen.
Ich habe in den folgenden Minuten geträumt, dass ich nach Hause fahren will, und besagte Freundin mich darauf hinweist, dass der Bus immer um 31 fährt. Es war aber schon 7:32 , woraufhin ich mich nochmal hinlege und weiter schlafe. Dann wache ich tatsächlich um  8:15 auf und denke mir noch oh prima, genau richtig, um den Bus um 8:31 zu erwischen. Der Scharcher gibt auch wieder sein Konzert zum besten, höchste Zeit aufzustehen.
Ich wusste nicht so ganz genau wo die Bushaltestelle ist, aber dachte ich laufe mal rechts. Dort an der Bushaltestelle stand eine Frau, die kurz vor mir aus dem gleichen Haus gegangen war – nur bin ich einen Umweg zur Bushaltestelle gelaufen. Der Bus kam um 8:28, etwa 30 Sekunden nachdem ich dort angekommen war. Also, um 3 Minuten kann man sich ja im Traum mal verschätzen oder??  Diese Frau ist auch noch so nett und nimmt mich auf ihrer Mobicard mit.
Und dann habe ich auf dem Heimweg noch gesehen, dass bei mir um die Ecke ein Flohmarkt war, wo ich gleich nach dem Frisch-machen auch hingefahren bin und tolle Sachen gekauft habe. Ein Tag, an dem ich durch schnarchen geweckt werde hätte nicht besser laufen können!
Zum Thema Flohmarkt: Letztens habe ich übrigens geträumt, dass ich einen Freund nach einem Schlaganfall zur Notaufnahme bringen will und wir auf dem Weg an einem Flohmarkt vorbei kommen und der dann uuunbedingt diese CD suchen muss, und zwar für 7 Euro, nicht für 30, obwohl man doch 3 Stunden nach einem Schlaganfall stirbt, wenn man nicht  behandelt wird!!!!

Posted by: sonja | 01-17-2011 | 06:01 AM
Posted in: Allgemein | Comments (9)