Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0071e71/wp-content/plugins/wp-guestbook/paged-guestbook.php on line 24
Schoko-Mousse-Au-Lat

Sonja sagt: Mein Blog wurde übernommen…

Leben....

…einfach so, ohne Vorwarnung! Und das nur, weil der 28. Mai ist.

Posted by: sonja | 05-28-2010 | 06:05 AM
Posted in: Sonja sagt | Comments (2)

Interessantes und weniger interessantes

Jua, 4 Wochen ist das jetzt schon her. War in Canberra. Sprich Keeeeanbra. Die Hauptstadt Australiens. Ich weiss nicht genau, was die sich damals beim Bau der Stadt gedacht haben, aber es ist maechtig fehlgeschlagen wuerde ich sagen.
Sie brauchten also eine Hauptstadt, wussten nicht ob Melbourne oder Sydney und dachten sich, ha, setzen wir doch eine kleine Stadt mitten. Ins. Nichts. Dann dachten sie sich, jua, wir wollen dass die schoen gruen ist. Die Strassen sind 2 Spuren in die eine Richtung, fette Spur gruener Streifen, 2 Spuren in die andere Richtung.

P4260231.JPG

Es dauert also ewig um als Fussgaenger eine Strasse zu ueberqueren, und keiner kann was mit dem Gruen anfangen.
Dann dachten sie sich, wir wollen dass dies eine Kulturstadt ist. Bauen wir ganz viele Museen. Wer faehrt denn ganz raus in die Pampa, um ein Museum anzuschauen. Und wenn man mal da ist, wer hat an einem Wochenende die Nerven sich 5 Museen anzuschauen?? Aber hauptsache mal ne Hauptstadt gebaut. Mit einem ganzen Gleis.

ABER Anna und ich haben das ganz schlau gemacht, und dachten uns pue, wir zahlen keine ueberteuerten Hostelgebuehren, wir couchsurfen, und sind gleich mal in einer Rasta-Reaggae-WG gelandet, die uns dann gleich mal zum Konzert mitgenommen hat. Und dort haben wir dann gleich mal deren Freunde kennen gelernt, und die haben uns dann gleich mal am naechsten Tag in den selbstgebauten Hot tub eingeladen. Wie cool ist das.

P4250194.JPG

Am naechsten Tag hatten wir dann die Wahl, ganz viele Museen anzuschauen, aber wir haben uns dafuer entschieden:

P4260212.JPG

Falls ihr Klugscheissern wollt: Es gibt in Australien ein Gesetz, das extra erlassen wurde, damit die Esthetik dieses Raumes nicht zerstoert wird: Nur hier duerfen die Notausgangschilder rot sein.

P4260228.JPG
P4240144.JPG

Das sind wir frueh um 5 beim Dawnservice an ANZAC day, wo die Australier feiern, dass sie zusammen mit Neuseeland gegen die Tuerkei verloren haben. Die ganze prozedur ist etwas umstritten, aber es war recht beeindruckend mal dabei gewesen zu sein. ANZAC day ist auch der einzige Tag, an dem 2UP gespielt werden darf, gambeln mit 50/50 chance. Ich hatte extra Geld angespart – und habe es auch maechtig verloren. Aber nicht nur das, die Maenner um mich rum waren so doof mir staendig weiter Geld zuzustecken, und dann hab ich ihrs halt auch verloren. So gehts.

P4250177.JPG

Bei der National Library bin ich nur aus Prinzip mitlglied geworden, weil ich grad da war, und hab eine Quelle fuer meine DA rauskopiert, leider weiss das niemand zu schaetzen.
Aber der Ausflug war ein voller Erfolg: Ziel war es, aus erste Hand sagen zu koennen, dass die Stadt langweilig ist und eine Reise dorthin sich nicht lohnt. Mission completed.

Ansonsten werde ich in etwa 5 Wochen meine Heimreise antreten. Ich war beim besten Immigration Lawyer Sydneys – so sehr wollen meine Cheffinen dass ich da bleibe. Es gibt eine Moeglichkeit laenger zu bleiben, aber die kommt fuer mich momentan nicht in Frage. Also warte ich jetzt mal geduldig auf den Brief, dass ich in 28 Tagen das Land verlassen muss – ich erwarte ihn etwa naechsten Montag. Dann ist es nur noch Glueck, ob die mein Visumsstatus aendern, und ich einen 3 Jahresbann bekomme, oder nicht. Oder anders, ob ich ankreuzen muss, dass mir ein Visum verweigert wurde, oder nicht.

Keine Nervenzusammenbrueche in letzter Zeit. Das ist doch mal gut. Es sollte viel oefter Kartoffeln zum Abendessen geben.

Posted by: sonja | 05-17-2010 | 11:05 PM
Posted in: Sydney | Comments (0)

So schlau als wie zuvor

Ich liebe es ja wenn man so etwas wie ‘ estate tail’ im Woerterbuch eingibt und dann ‘das Fideikomiss’ herauskommt.

Posted by: sonja | 05-09-2010 | 10:05 AM
Posted in: Sonja macht schlau | Comments (2)

steamnudeln

Sonja sagt: Man kann Nudeln nicht steamen. Daempfen. Wie heisst das? Es geht auf jeden fall nicht. Nur, naja, falls irgendjemand auf die Idee kommen sollte sowas auszuprobieren..

Posted by: sonja | 05-03-2010 | 11:05 AM
Posted in: Sonja sagt | Comments (4)

Narf

Die neuesten Ereignisse, huh?

Gestern hatte ich nen Nervenzusammenbruch. Ist das normal, dass man das so alle Jahr mal hat? Man weiss es nicht. Meine Cheffinen waren sehr lieb zu mir, haben mich den ganzen Tag mit Samthandschuhen angefasst. Stacey will dass ich noch Jura studiere. 4 Jahre teilzeit studium, sie helfen mir auch, und dann kommt mein Name auf das Schild draussen. Mmm, ja nee, Anwalt will ich glaub ich nicht werden. Die sprechen mich hier Strubi aus, das klingt doof. (haha, Mary nennt mich uebrigens immer Sonjarooni, weils so australisch klingt)Muss auch erstmal mein erstes Studium fertig machen. Diplomarbeit laeuft, aber etwas schleppend. Ich schaffe es abends nach der Arbeit nicht, mich nochmal hinzusetzen, und naja, am Wochenende hab ich auch manchmal ein bisschen was Besseres zu tun. Naechstes zum Beispiel muss ich leider nach Canberra fahren. Damit ich hinterher auch sagen kann wie langweilig die Stadt ist und dass es sich nicht lohnt dahin zu fahren. Und um 2UP zu spielen. Montag is Anzac Day. Hab extra Geld angespart.

Mark zieht nach Melbourne. Mark? Hae? Wer is Mark? Das heisst wie bitte. Und Mark ist der, der nach Melbourne zieht, um Sydney hinter sich zu lassen. Und ich nicht. Ich sitze hier bis ich einen Brief von der Regierung bekomme. Kann jeden Moment passieren. Zieht ein bisschen an den Nerven. Aber ich werde ja nur nach Deutschland abgeschoben. Also eigentlich auch nicht so schlimm. Meine Cheffinen wollen mich an irgendeinen Gayboy verheiraten, das waere die einzige Moeglichkeit mir die Regierung vom Hals zu halten. Ah, ne, danke. Aber ohnehin lustig. Die machen es hier immer schwerer ein Visum zu bekommen. Der Generelle Hinweis der Visaagenten: Bewerben, abgelehnt werden, in Revision gehen. Die muessen Massen an Antraegen bekommen. Irgendwie kontraproduktiv.

Eigentlich haette ich jetzt Jazzdance, und Tapdance. Aber es wurde gecancelt. Zu wenig Leute, und die Australier sind mit wirtschaftlich simplen Mitteln wie Zehnerkarten nicht so vertraut. Leider.

Was hilft da? Die Doppel-S Therapie: Schokolade und Shoppen. Schokolade war ja dank Ostern zur Genuege zur Verfuegung. Shoppen geh ich Donnerstag. Klingt nach einem nicht all zu wichtigen Termin ABER der wird meinem Image sehr gut tun, hoffentlich. Ein Freund hat mir letztens gesagt, dass ich mich lesbisch kleide. Oha. Weil in Sydney (und vor allem in Newtown) ist jemand, der mit Turnschuhen und eher praktisch bequemen Klamotten rumlaeft nunmal, nunja, lesbisch. So traurig es ist, aber er wurde eine Woche spaeter bestaetigt: Ich glaube dass das der Grund ist warum ich in erste Linie meinen Job bekommen habe. Naja. Jetzt hab ich ihn ja. Ist immernoch gut. Und immerhin deuten mein Haare nicht mehr darauf hin. Ha. Lang sind sie. LANG UND NICHT KURZ!!! so. jetzt wird in kleinbuchstaben geschrieben. schlafenszeit.

da laeuft ne ameise auf meinem computer rum, darf die das?

Posted by: sonja | 04-20-2010 | 10:04 PM
Posted in: Sydney | Comments (0)

Iiister, ja ist denn schon Iiister

Liebe Leute. Osterhasen werden gezuechtet, damit sie gegessen werden. Nicht damit sie im Kuehlschrank versauern.

Und ich bin kuenstlerisch massivst begabt:

P4040133.JPG

Und ja, das ist ein Oster Wombat. Und nein, nichts auf dem Foto existiert mehr.

Ich bin Ostern auf Fahrradtour gegangen. Einmal quer durch den Royal National Park, dann weiter runter ueber die Cliff View Bridge und dann mit dem Zug nach Wollongong.
Fang ganz gut an.

P4030009.JPG

Anna im Park. Da konnte man noch ganz gut Radfahren. Auf der Karte war dann ein Stueck eingezeichnet, wo man nur Wandern durfte und wenn man mit Rad erwischt wird, muss man Strafe zahlen. Und wir dachten uns noch awa, da erwischt uns schon keiner.

P4030035.JPG

Wir haben dann herausgefunden, warum es ein reiner Wanderweg war..

P4030064.JPG

Dann hat uns auch das Wetter etwas Sorgen gemacht. Wir haben extra den Abstecher zum Strand ausgelassen. Was auch an der unerwartet bergigen Umgebung gelegen haben kann.

P4030070.JPG

Am Ende vom Park ist die Cliff View Bridge, ueber die wir UNBEDINGT fahren wollten. Waren von da aus nur noch 8.8 km. Und nur ein Berg.

P4030086.JPG
P4030087.JPG
P4030094.JPG

Ueber die Bruecke darf man nur fahren, wenn man unter 12 Jahren ist. Oder wenn man jemanden unter 12 Jahren begleitet. Oder wenn es regnet (find ich)
Wir haben dann festgestellt, dass das naechste Dorf gar keinen Bahnhof hatte und wir nochmal ne Meile weiter mussten. Und dann stand da was verwirrendes mit Trackwork, aber wir haben es dann doch noch leicht durchnaesst nach Wollongong geshafft.
Und das ist das wunderschoene Wollongong:

P4040117.JPG

Es hat natuerlich auch am naechsten Tag geregnet.

P4040123.JPG

Und 5 min spaeter dann nicht mehr.

Und 5 min spaeter dann wieder.
usw.

Am Sonntag waren wir dann auf Gypsi Kings Konzert. Was soll man sagen. Die Maenner werden alt, beherrschen zwar ihre instrumente, aber koennen mit Fans die auf der Buehne rumhuepfen nicht umgehen. Und Australier sind auch tendenziell mehr die Konzert gucker, als Konzert geher. Die stehen dann da und denken sich, jua, nette Musik, vll nicken sie auch mal. Aber ich zahl doch nicht extra 20 Dollar mehr fuer nen Stehplatz um dann zu stehen??

Und nein, ich kann nichts fuer den Frachter Unfall am Great Barrier Reef.

Posted by: sonja | 04-06-2010 | 10:04 PM
Posted in: Allgemein | Comments (2)

1. April

Chuck Norris’ calendar goes straight from 31 March to 2 April. No one fools Chuck Norris.

Ausserdem bin ich ab heute richtig angestellt. Mein erster richtiger Job sozusagen. Und der wahrscheinlich beste Zeitpunkt angestellt zu werden, weil ich jetzt einfach mal fuer Freitag und Montag bezahlt werde. Ein Tag arbeiten, 3 Tage bezahlt werden. Find ich gut.

Posted by: sonja | 04-01-2010 | 08:04 AM
Posted in: Allgemein | Comments (2)

stuffed up

Donnerstag war Mary auf einer Fortbildung. An sich nicht schlimm. Die Klientin hat angerufen, hat eine letzte Inspektion des Hauses gemacht und festgestellt, dass das Garagentor kaputt ist, ob man da was machen koennte? Der Verkaeufer hat dann gemeint, dass das schon immer so war, und er da jetzt auch nichts machen koennte. Ich hab also Mary angerufen, aber leider haben wir keinen rechtlichen Grund die Reparatur zu fordern. Na ok. Ist halt so.
Dann kam ein Anruf von Adam, unserem Agenten in der Innenstadt, der mir sagte dass das Musterman Settlement nicht statt gefunden hat. (Settlement ist uebergabe von Eigentum und Geld). Der Transfer (das wichtigste Dokument bei der Uebergabe) sei falsch vom Verkaeufer falsch unterschrieben. Soweit ok, ist aergerlich, aber passiert.
Dann hat der Anwalt der Verkaeufer angerufen, sie wuerde gerne ein neues Settlement organisieren. Ja, Mary ist grad nicht da, aber ich sag ihr dann bescheid. Soweit auch ok.
Dann ruft unsere Bank an. Was sollen die den jetzt mit dem Geld machen? Zurueckueberweisen? Dann koennten wir erst am Dienstag Uebergabe machen. Oder die Cheques behalten? Aber das ginge nur bis morgen oder Montag, und wir muessten ein Einverstaendnis schicken, dass wir auf die Zinsen verzichten.
Ich also die Verkaeufer gefragt, wann sie denn Uebergabe machen wollen. Erst hiess es nicht vor Montag, dann konnten sie aber doch auf einmal einen Termin mit deren Bank fuer Freitag machen. Ach, und sie verstehen, dass wir $2000 fuers Garagentor zurueck halten.
Ich dachte ich stell das einfach mal nicht in Frage. Aber das hat dann eine ganze Reihe von Anrufen mit unserer Bank und dem Verkaeufer und Briefe und hier und da ausgeloest.
Ich habe also dieses Settlement fuer Freitag 3 Uhr organisiert. Und um viertel vor 5 festgestellt dass die ihren Cheque um diese $2,000 geaendert haben. Aber wir koennen unsere Cheques nicht mehr neu drucken lassen. Mit den falschen Cheques kann die Uebergabe nicht statt finden. Ich konnte Mary nicht erreichen. Stacey konnte mir nicht helfen. Und ich konnte auch niemanden mehr erreichen um das alles abzusagen. Stacey hat sich kaputt gelacht, weil ich ziemlich am Rad gedreht hab.

Am naechsten Tag war Mary dann Vormittags beim Zahnarzt, aber sie hat mir einen Zettel dagelassen, dass die Uebergabe wohl statt findet. Sie kam Mittags etwas schlecht gelaunt wieder und hat erstmal Mittag gegessen. Um 2 hab ich dann mal ganz vorsichtig angefragt, ob der neue Transfer denn nicht von ihr unterschrieben werden muesste. Das war niemandem aufgefallen, dass die Unterschrift fehlte. Sie ist dann extra in die Stadt gefahren um das zu unterschreiben.

Adam hat mir dann gesagt, dass die Uebergabe fast wieder nicht geklappt haette – wieder wegen dem Transfer. Beim ersten Mal hatte der Verkaeufer erst mit Gruen unterschrieben und sich dann ueberlegt, das doch mit einem dunkleren Stift nachzuzeichnen. Wie doof ist der denn dass er denkt, dass das akzeptiert wird? Und beim 2. Mal hat er einen zu schwachen Stift genommen. Idiot.

Ich habe dann hinterher herausgefunden, dass Mary sich am Morgen ueberlegt hatte das ganze durchzuziehen und ganz erstaunt war, als die Bank ihr gesagt hat, dass ich alles schon am Tag vorher organisiert hatte. Hihi. Der einzige Fehler den ich hatte war, dass ich nicht erfahren genug war um diese $2000 von der Kaution abzuziehen.

Keine Ahnung, ob das jetzt irgendjemand nachvollziehen kann, aber die Sache ist, dass ich fuer 1,5 Tage diese Kanzlei geschmissen habe und stolz wie Oskar bin. Und nebenbei auch am 1. April richtig angestellt werde mit Gehaltserhoehung und so. Jeijeijei. Conveyancing kann so aufregend sein.


Posted by: sonja | 03-14-2010 | 01:03 AM
Posted in: Allgemein | Comments (1)

tu doch mal was ausserhalb deiner normalen gewohnheiten

  • lass dir doch einfach mal dein Fahrrad klauen, nicht etwa vor dem Bahnhof, oder vor der Uni weil du den Schluessel im Schloss stecken laesst, lass es dir doch einfach abgesperrt vom Treppenhaus klauen. (hab aber schon ein tolles neues mit Federung, jippie.)
  • Bleib einfach ohne Visum in einem Land und fuehle dich wie ein Asylsuchender. Ich habe momentan 6 – 12 Monate hier, kann jeden Moment einen Brief bekommen, dass ich innerhalb von 28 Tagen das Land verlassen muss. Machts natuerlich irgendwie spannend.
  • Sei mit der Schulfreundin so gut befreundet, dass sie dich einfach mal besuchen kommen (leider ist Ela heute wieder abgeflogen :( ) aber war SAUcool, um nicht zu sagen Schweinecool.
  • Schau dir eine Parade vom Dach eine Clubs an, weil deine Cheffinen den Besitzer kennen. Und weil die Strassen ja blockiert sind, und der Besitzer gleich um die Ecke wohnt, hat er uns doch einfach zum Grillen eingeladen. Und weil ihm der Laden gehoert hat er uns danach gefragt, ob wir nicht einfach in den Club wollen – und dann sind wir durch eine von diesen geheimen Tueren, die man nicht sieht es sei denn sie oeffnen sich, in den Club gegangen. Und als wir ne Stunde spaeter gegangen sind, hat draussen eine 30 meter lange Schlange von Leuten gestanden, die rein wollten. Wir swaren so wichtig. Sehr cooler Typ, der Besitzer uebrigens. Besitzt noch etwa 7 andere Clubs in Sydney.
  • Geh einfach mal allein in ein ausverkauftes Konzert. Ich weiss, das machen andere staendig, aber ich hab das noch nie gemacht. Etwa 3 Stunden nachdem ich fuer extrem viel Geld noch ein Ticket fuer Nigel Kennedy bekommen hab, hat meine Cheffin mir erklaert dass es auch ein kostenloses Konzert um Mitternacht gibt. Aber es wars trotzdem wert. Der kommt nach Deutschland, wer kann sollte sich unbedingt tickets holen! Das kostenlose Konzert war dann eine Jam session in einer Kellerbar, und hat leider erst um 1:20 angefangen. War aber extrem genial.
  • Ela und ich bei Sonnenuntergang vor der Harbour Bridge

    Ela und ich bei Sonnenuntergang vor der Harbour Bridge

    Sorry, mein Galery Remote funktioniert immer noch nicht..

Posted by: sonja | 03-09-2010 | 10:03 PM
Posted in: Allgemein | Comments (2)

Quiz

Radio Quiz: You can win a trip to Melbourne or whatever.
Question: In parts of which country is the bride not allowed to go to the toilet for three days after the marriage, to prevent bad luck.
Caller #1: Aftica? *neeek* wrong.
Caller #2: Umm, South America? *neeek* WRONG
Let’s review the question..
By the way, the right answer would have been Malaysia.

Posted by: sonja | 02-23-2010 | 11:02 PM
Posted in: Allgemein | Comments (2)

« Previous Entries   Next Entries »